Ich habe mich extrem gefreut, als bekannt wurde, dass Facebook endlich eine echte Suche anbieten will – und im englischen Sprachraum schon testet. Mal ehrlich: Die bisherige Facebook Suche war eher ein Scherz und ich persönlich habe sie sehr selten genutzt. Trotzdem meldet Facebook selbst schon vor der Einführung der neuen Facebook Suche 1,5 Milliarden Suchanfragen pro Tag und in Zukunft dürfte sich diese Zahl noch deutlich steigern. Grund: Die neue Facebook Suche ist nicht mehr nur auf Personen, Veranstaltungen, Gruppen und so weiter bezogen – mit ihr lassen sich nun alle öffentlichen Beiträge auf Facebook durchsuchen. Zwar priorisiert Facebook die Anzeige der Suchergebnisse und gibt zum Beispiel die Resultate aus den Beiträgen von Freunden und Seiten, denen du folgst, zuerst aus… danach folgen dann aber in der Tat Suchergebnisse zu öffentlichen Beiträgen, was per Definition einer echten Suchmaschine entspricht. Allerdings dauerte es nicht lange, da tauchten in einschlägigen Foren die ersten Threads auf – Threads, die sich mit dem Thema „Black Hat SEO“ für die Facebook Suche beschäftigen. Ist die neue Suche also schon kurz nach dem Start in Gefahr?

Wird die neue Facebook Suche durch "Black Hat SEO" zerstört?

Bild: Marcin Balcerzak, Shutterstock.com

Suchmaschinen lassen sich negativ manipulieren

Wieso habe ich mich eigentlich so gefreut, als ich von der neuen Facebook Suche gelesen habe? Klar, es gibt endlich eine Suche, wie ich das ja oben in der Einleitung schon schreibe. Zusätzlich aber gilt für mich persönliche die Tatsache, dass ich ja selbst ursprünglich aus dem SEO Bereich komme: Facebook verbindet also meine Leidenschaften SEO und Social Media – was kann schöner sein?

Insofern weiß ich, wie verlockend die neue Facebook Suche ist und ich kann mir aus ausmalen, dass sich so mancher „Black Hat SEO“ schon die Hände reibt. Google hat viele Jahre damit gekämpft, allein die einfachsten Auswüchse dieser „Optimierungen“ in den Griff zu bekommen – und wirklich beendet (geschweige denn gewonnen) ist der Kampf bis heute nicht.

Es wurden Fortschritte gemacht und mit ganz so plumpen Methoden wie noch vor ein paar Jahren lässt sich Google heute nicht mehr veräppeln. Aber weißt du was? Das muss definitiv nicht für die Facebook Suche gelten – denn die steht erst am Anfang und hat ganz sicher irgendwo einen Schwachpunkt.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Die Facebook Suche hat einen Schwachpunkt

Versteh mich bitte nicht falsch: Ich selbst habe keine Ambitionen, mich als „Black Hat“ mit der Facebook Suche auseinanderzusetzen (und ich will es dir auch nicht empfehlen). Im Gegenteil… derzeit bin ich dabei, das Konstrukt zu untersuchen und schaue, an welchen Schrauben legal und offiziell gedreht werden kann, um einen Beitrag zu einer Suchanfrage in den Suchergebnissen der Facebook Suche ganz weit nach oben zu bringen.

So sieht die neue Facebook Suche auf Smartphones aus

So sieht die neue Facebook Suche auf Smartphones aus

Fakt ist: So „einfach“ wie bei Google wird es mit der Facebook Suche nicht sein! Facebook ist immer noch ein soziales Netzwerk und entsprechend enger sind die zu findenden Inhalte mit Personen und deren Daten verknüpft. Mit ein paar Links von unterschiedlichen Websites und klassischen Optimierungsmaßnahmen – wie das bei der klassischen SEO für Google ist – wird es nicht getan sein. Viel eher ist davon auszugehen, dass die Facebook Suche dafür sorgen wird, dass Inhalte auf Facebook noch wichtiger werden.

In diesem Zusammenhang wird es meines Erachtens so sein, dass vor allem hochwertige Inhalte, die auch eine entsprechende Resonanz von den Usern direkt auf Facebook bekommen (haben), in den Suchergebnissen der Facebook Suche ganz oben gerankt werden. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, das negative Usersignale, wie zum Beispiel das Ausblenden einzelner Meldungen, das Entfolgen von Facebook Pages oder das Entabonnieren von Personen garantiert Auswirkungen auf die Platzierung von Inhalten in den Ergebnissen der Facebook Suche haben werden.

Negative Usersignale als Rankingfaktor in der Facebook Suche

Doch zurück zur „dunklen Seite der Macht“: Black Hat SEO kann zu einer Gefahr für die neue Facebook Suche werden, wenn tatsächlich Schwachpunkte auftauchen und Facebook nicht in der Lage ist, diese Lecks zu stopfen. Genau das macht Google seit fast 20 Jahren – denn die Szene der „Black Hat SEOs“ ist definitiv ein smarter Haufen und nicht zu unterschätzen.

6 Vorteile der neuen Facebook Suche

  • Recherche für Themen mit aktuellem Bezug
  • Identifizierung von Multiplikatoren und Influencern
  • Mehr Möglichkeiten für effektives Monitoring
  • Passende Themen für eigene Inhalte finden
  • Reichweite für Facebook Pages erhöhen
  • Mehr Interaktionen für eigene Beiträge

Schaut man sich einen bestimmten Thread auf „blackhatworld.com“ an, dann wird allerdings schnell deutlich, dass viele User Facebook eine funktionierende Suchmaschine nicht zutrauen. Häufig wird Google als „Argument“ angeführt, denn Google hat beim Thema „Social Media“ in den Augen vieler Leute versagt. Im Umkehrschluss wird Facebook auch beim Thema „Suche“ versagen – so zumindest die Ansicht diverser User im Forum.

Andere Kommentatoren glauben, dass die Facebook Suche in Zukunft sogar wichtiger sein wird als die Suche von Google. Letztendlich aber geht die Meinung in die Richtung, dass sich Facebook weiterentwickeln muss und deshalb immer neue Funktionen integriert – auch wenn es Features sind, die von anderen Websites oder Anbietern bereits bekannt sind, wie jetzt die neue Facebook Suche.

Einzelne „Black Hat SEOs“ blasen bereits zum Angriff

So mancher „Black Hat SEO“ steht aber definitiv ist den Startlöchern. Das lässt sich an Kommentaren wie „I’m excited to manipulate their search engine!“ oder „…at least we can try to spam the hell out of them!“ und auch wenn es nicht die Mehrheit der User sein mag, die so denkt – es kommt immer darauf an, wie stark die unlauteren Maßnahmen wirken. Auch wenn nur eine Minderheit versucht, die neue Facebook Suche zu manipulieren, wird es für alle User (negative) Auswirkungen haben.

Die neue Facebook Suche „FYI“ in einem Produktvideo von Facebook

Genau das kann dann letztendlich dazu führen, dass das Projekt scheitert, was sich Facebook meiner Meinung nach auf keinen Fall erlauben kann. Facebook hat so viel Content und so viele Daten von seinen Usern, dass es schlicht und ergreifend grob fahrlässig wäre, keine funktionierende Suchmaschine anzubieten. Und selbst wenn es mit der aktuellen Version nicht klappen sollte, könnte eine weitere Facebook Suche in der Zukunft dann das Zeug dazu haben, das weltweit größte soziale Netzwerk zu bereichern.

Auch wenn einige „Black Hat SEOs“ jetzt das große Geschäft damit wittern, die neue Facebook Suche vollzuspammen: Was ich bisher in den Ergebnissen der Suche gesehen habe, sieht vielversprechend aus. Für die Recherche zu aktuellen Themen ist die neue Facebook Suche ein Segen, denn wer wissen will, wie das Internet insbesondere zu aktuellen Themen tickt, der braucht die Suche in einem Datenbestand, wie ihn neben Google nur Facebook hat. Insofern hoffe ich, dass man bei Facebook vorbereitet ist und man ein paar Lehren aus über 20 Jahren googlescher Suchmaschinengeschichte gezogen hat – oder was meinst du?