Facebook scheint auf Google Plus immer schlechter zu sprechen zu sein. Hat man in Palo Alto ernsthafte Angst vor der neuen Konkurrenz aus dem Hause Google? Es scheint fast so. So liegt dieser Tagen den Machern bei Facebook sicher auch die Meldung, dass die Nutzer mit Facebook unzufrieden sind, schwer im Magen. Was also tun?

Bei Facebook wetzt man die Messer. So hatte man erst kürzlich Facebook Ads, die für ein Google Plus Profile warben, komplett deaktiviert. Auch Anwendungen zum Exportieren von Facebook Freunden zu Google Plus waren nicht gern gesehen. Jetzt hat es eine Extension für Google Chrome getroffen.

Quelle

Wie Jens Mönning aka Han Seo in seinem Social Media Blog berichtet, ist der Extension „Google+Facebook“ seitens Facebook der Saft abgedreht worden. Bis gestern schien die Extension, mit der man sich den eigenen Facebook Stream samt Pinnwand innerhalb von Google Plus anschauen konnte, noch zu funktionieren. Heute ist das wohl nicht mehr der Fall.

Die Macher der Extension weisen darauf hin, dass Facebook die Interaktion mit Google Plus nicht länger aufrecht erhält. Der Extension ist somit de facto die „Lebensgrundlage“ entzogen worden. Zwar sei man mit Facebook in Kontakt, um eine „Wiederbelebung“ zu erreichen. Hier sollte man allerdings getrost davon ausgehen, dass es, wenn überhaupt, recht lange dauern könnte, bis eine Einigung (welcher Art auch immer) erzielt werden kann.