Smartphone Hersteller HTC bringt in Kürze zwei Facebook Handys auf den Markt. Das „ChaCha“ und das „Salsa“. Beide Geräte wurden bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt und ähneln sich technisch. Den größten Unterschied gibt es beim Display: So wird das „Salsa“ ein reines Touchscreen Smartphone sein, das „ChaCha“ dagegen verfügt über eine vollwertige QWERTZ Tastatur.

Beide Facebook Handys haben einen mit 600 MHz getakteten Qualcomm Prozessor an Bord und nutzen Android Gingerbread als Betriebssystem. WLAN, GPS, Bluetooth 2.0 und HSPA+ sind ebenfalls am Start. Per MicroSD Karte kann man beide Facebook Handys bis auf 32 GB Speicher aufrüsten.

Facebook Handys von HTC ab Mitte Juni

Besonders interessant an den beiden Facebook Handys von HTC ist die tiefe Integration eben von Facebook. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hatte Facebook seine Pläne für die weitere Verbreitung des Netzwerks im mobilen Bereich vorgestellt. Experten hatten zuvor vermutet, dass Facebook selbst ein Smartphone auf den Markt bringen wollte. Stattdessen will man sich in Palo Alto auf die stärkere Integration von Facebook in bereits bestehende Systeme konzentrieren und mit Herstellern von Smartphones eng zusammenarbeiten.

Die beiden Facebook Handys „ChaCha“ und „Salsa“ von HTC sind das vorläufige Ergebnis dieser Strategie. Beide Geräte haben entsprechende „Facebook Tasten“ eingebaut, durch die eine direkte Interaktion mit dem sozialen Netzwerk schnell un einfach möglich sein soll. Über dem eigentlichen Betriebssystem Android Gingerbread läuft die hauseigene Benutzeroberfläche „Sense“ von HTC. Unter „Sense“ soll es zum Beispiel spezielle Facebook Widgets auf beiden Smartphones geben. Über das interne Adressbuch wird man zudem auch direkt auf Facebook Nachrichten, den Chat und Emails zugreifen können.