Wann ist bei Facebook am meisten los? Diese Frage hat nun eine Umfrage in den USA beantwortet. Laut Werbeagentur Buddy Media sind in den Abendstunden des Freitags bis zu 18% mehr Menschen bei Facebook unterwegs als zu vergleichbaren an anderen Wochentagen. Während der Arbeitszeit verzichten viele Menschen dagegen darauf, Facebook zu nutzen. Das gilt laut Studie übrigens auch für andere soziale Netzwerke, wie zum Beispiel Twitter.

Für die Umfrage wurden 200 der größten Anzeigenkunden von Buddy Media 2 Wochen lang beobachtet. Dabei stellte man fest, dass die größten Aktivitäten auf den Facebook-Seiten jeweils an beiden Freitagen auftraten und hier besonders in den Abendstunden. Wie Mashable zusätzlich berichtet, decken sich die Beobachtungen mit Analysen mit Messungen, die bei Twitter gemacht wurden.

Die Studie legt nahe, dass soziale Netzwerke an normalen Werktagen vor allem von Firmen und Werbetreibenden massiv genutzt werden, um die eigenen Botschaften zu vermitteln. Am Freitag und am Wochenende dagegen lässt die „Nachrichtenflut“ offensichtlich nach, so dass man sich als Facebook-Nutzer auf diejenigen Dinge konzentrieren kann, die wirklich subjektiv interessant sind. Auch würde dementsprechend Freitags und am Wochenende mehr Links innerhalb von Facebook angeklickt.