Facebook will zukünftig wirklich alles über seine Nutzer erfahren. Hierfür wird auf den neuen Profilen auch die Einbindung von Apps wieder möglich sein. Über diese Apps wird man zukünftig alles teilen können, was man gerade macht. Durch diese Postings erfährt Facebook dann alles: Was man heute Abend kocht, wie weit man gelaufen ist oder welchen Song man gerade hört.

Letzteres ist dank der Zusammenarbeit mit Spotify möglich, über welche in den letzten Wochen umfangreich spekuliert wurde. Neben der Zusammenarbeit mit Spotify wird Facebook in Zukunft auch mit dem Videoverleih Netflix kooperieren. Auch Nachrichtenseiten wie Yahoo News und das Wall Street Journal sind mit dabei und ermöglichen den Nutzern, Nachrichtenbeiträge einfach in ihrem Profil zu posten und somit mit den Kontakten zu teilen.

Die Apps werden nach und nach von Facebook in den kommenden Wochen freigeschaltet und sind dann, wenn alle User das neue Profil mit Timeline haben, verfügbar. Erfahrungsgemäß wird es am Anfang wieder einige User geben, die ihr Profil damit füllen werden, andere halten sich dabei vorerst zurück. Die neuen Apps sind aber durchaus eine Möglichkeit das eigene Profil zu personalisieren – und das ist ja eigentlich das, was alle sein wollen: individuell.