Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook vereint derzeit über 30% des weltweiten Markts im Bereich Social Games. Wie eine Studie aus den USA jetzt ergeben hat, könnte sich das in den kommenden Jahren allerdings ändern.

Hintergrund soll die schnelle Entwicklung sein. So würde der Markt für Social Games weiter rapide anwachsen. Konkurrenten wie Google Plus oder auch alleinstehende Netzwerke, die nur auf Social Games ausgerichtet sind oder sein werden, hätten große Chancen, sich ein Stück von dem großen Kuchen (2014 soll das Volumen des Marktes knapp 9 Milliarden US-Dollar) erreichen zu schnappen.

Facebook bei Social Games unter Druck

Bildquelle

Vor allem in Asien würde der Markt für Social Games laut Studie in den kommenden Jahren rapide wachsen. Schon jetzt macht diese Region 40% des kompletten Markts aus. Europa und die USA erreichen zusammen über 50%. Doch speziell für Regionen wir Latein-Amerika erwartet die Studie einen starken Anstieg (derzeit liegt der Anteil bei unter 5%).

Facebook müsse sich in Zukunft anstrengen, um weiter Platzhirsch bleiben zu können. Vor allem Google Plus, dass in kurzer Zeit mehr als 50 Millionen Mitglieder rekrutieren konnte, ist im Bereich Social Games (nicht nur) laut Studie ein ernstzunehmender Konkurrent.