Laut Medienberichten soll Facebook angeblich an dem Projekt Spartan arbeiten. Dabei soll es sich laut Techcrunch.com um einen eigenen App Store handeln, wie ihn bereits Apple, Android und andere Smartphone-Hersteller anbieten. Der App Store von Facebook soll auf HTML5 basieren und mit dem mobilen Safari Browser auf allen Geräten mit iOS laufen. Darunter fallen alle iPhones, iPods und iPads von Apple – rund 200 Millionen Geräte.

Mit dem App Store von Facebook wären die Nutzer nicht mehr an den App Store von Apple gebunden und könnten somit auch Applikationen herunterladen, die nicht von Apple zugelassen sind. Bisher war das nur mit Geräten möglich, die einen Jailbreak hinter sich haben. Bislang hat Facebook die Meldungen um einen eigenen App Store nicht kommentiert.

Um die Applikationen runterladen zu können, muss man im Besitz von Facebook Geld sein – den so genannten Facebook-Credits. Sie sind die virtuelle Währung des Netzwerkes. Neben den Gerüchten um einen eigenen App Store verbreitete Techcrunch.com zudem die Meldung, dass Facebook bereits eine Foto-App entwickelt hat. Sie soll „Elemente von Instagram, Color und Path“ beinhalten und kombinieren. Auch diesen Beitrag wollte bislang niemand bei Facebook kommentieren.