Manche User auf Facebook sollten erst einmal das 1×1 des sozialen Netzwerkes lernen, bevor sie es benutzen. Dies musste auch die 15-jährige Thessa aus Hamburg nun erkennen. Sie versetzt mit einer simplen Eventeinladung ihr ganzes Viertel in Panik, denn am kommenden Freitag wollen rund 15.000 Facebookuser mit Thessa ihren 16. Geburtstag feiern.

Event auf Facebook sorgt für Unruhe in Hamburg

Eigentlich wollte Thessa am Montag nur ihre Freunde zu einer kleinen Geburtstagsfeier bei ihr Zuhause einladen. Erstellte zu diesem Zweck eine Veranstaltung und postete dort sogar ihre Adresse. Leider hatte sie vergessen die Veranstaltung als eine Private zu erstellen und so hatten alle Nutzer von Facebook Zugang zu dieser Veranstaltung. Als nach wenigen Stunden bereits mehrere tausend Zusagen eingingen, sagte Thessa die Party ab.

Leider kopierten andere Nutzer die Veranstaltung sofort und so kursierte die Adresse der 15-jährigen Hamburgerin weiter bei Facebook. Das soziale Netzwerk reagierte umgehend und hat alle Aktivitäten rund um die Geburtstagsfeier gelöscht – auch das Profil der ungeschickten Userin. Unabhängig von der offiziellen Absage der Party planen noch immer verschiedene Gruppen zu der Adresse zu fahren, welche man noch immer im Internet finden kann.

Daher ein Tipp an alle: Entweder man erstellt die Veranstaltungen privat oder man vertraut einfach mal wieder der guten alten Post und verschickt seine Einladungen per Post. Und wenn man auch der ab sofort nicht mehr traut, der kann seine Gäste auch einfach mal persönlich einladen. Dann sagen mit Sicherheit keine 15.000 Leute zu.