Facebook hat 18 Monate nach Baubeginn erstmals ein eigenes „DataCenter“ eröffnet. Die Anlage steht in Prineville, Oregon und soll laut Unternehmensangaben in Sachen Energie das effizienteste Datencenter weltweit sein. Der Betrieb läuft ab sofort. Bis Ende des Jahres soll die komplette Anlage verwendet werden.

Mit dem neuen DataCenter hat Facebook jetzt zum ersten Mal keine Mietlösung an den Start gebracht sondern eine komplette Eigenlösung konzipiert und errichten lassen. Das soziale Netzwerk will damit unabhängiger werden und gesammelte Daten besser nutzen. Die Prineville-Anlage basiert auf der „OpenCompute„-Technologie.

Neben der Tatsache, dass Facebook die Fortschritte bei der Errichtung des DataCenters ganz nach Art des Hauses komplett via Foto-Stream festgehalten hat will man auch alle Pläne der verwendeten Technik (Kühlsysteme, Rechner, etc.) öffentlich zugänglich machen, damit andere Firmen von den Fortschritten profitieren können. Das aktuelle und ein für 2012 geplantes Rechenzentrum haben eigene Fanpages, wo alle Entwicklungen dokumentiert wurden und werden.

httpv://www.youtube.com/watch?v=p4D9UNXKGV4