Facebook selbst geht schon nicht besonders gut mit den Daten seiner Nutzer um, nun machen sich auch noch erneut Kriminelle auf Facebook breit, die mit falschen Facebook-Diensten die Daten der Nutzer stehlen oder Viren verbreiten. Dies versuchen sie mittels verlockenden Diensten wie Musikplayern oder gefälschten E-Mails des Sicherheitsteams.

Laut Medienberichten kursieren seit kurzem Nachrichten, in denen ein neuer Musikplayer direkt bei Facebook beworben wird. Klickt der Nutzer auf die angegebene URL, dann bekommt der User eine Eingabemaske, auf welcher man persönliche Informationen angeben muss. Bei dem Musikplayer handelt es sich aber um keinen Fall um ein Feature von Facebook, sondern diese Werbung dient nur dem Abgreifen von Daten.

Weiterhin wird im Netz aktuell vor fingierten E-Mails des Sicherheitsteams von Facebook gewarnt. Die Nutzer von Microsofts Hotmail bekommen eine angebliche Nachricht des Netzwerkes und schon die Voransicht kann den Computer mit einem Virus infizieren. Daher sollten Nutzer momentan wieder sehr vorsichtig sein – mit ihren Daten und ihren E-Mails.