Nachdem Google Plus nun immer mehr frequentiert wird und auch der +1 Button in seinem Einsatz als Rankingfaktor für die Suchmaschinenergebnisse von Google relevanter werden soll, wollten wir es mal genauer wissen. Am Beispiel unserer Website hier haben wir uns die Suchergebnisse zu „Google Plus Marketing“ heute genauer angeschaut und schon einen großen Unterschied entdeckt.

Hier der Screenshot zum Ergebnis für „Google Plus Marketing“ im nicht eingeloggten Zustand bei Google. Webhistorie, Cookies, etc. – alles gelöscht, es handelt sich hier sozusagen um ein „jungfräuliches“ Suchergebnis:

Der zweite Screenshot befasst sich mit der gleichen Suchphrase. Diesmal aber bei eingeloggtem Zustand auf Google. Und siehe da, es hat sich etwas getan:

Bisher konnten wir schon reichlich Likes auf unsere Startseite (www.gplusmarketing.de) ausmachen, wie man auf dem Screenshot sieht, stammt einer von uns und zwei von Leuten, die bei Google Plus verbandelt sind. Aus datenschutzrechtlichen Gründen haben wir diese Personen unkenntlich gemacht.

Man sieht deutlich, dass dich die Suchmaschinenergebnisse unterscheiden. Während im „jungfräulichen“ Zustand unsere Facebook Fanpage den ersten Platz belegt und unsere Startseite überhaupt nicht auftaucht, steht sie im eingeloggten Zustand auf Rang 1. Der zweite Platz ist in beiden Varianten identisch, auf Rang 3 folgt im eingeloggten Zustand erst die Facebook Fanpage. In der nicht eingeloggten Variante ist dort eine andere Unterseite zu finden.

Obwohl ein solcher „Schnelltest“ natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und es für eine weitere Auswertung der Auswirkungen des +1 Buttons und Google Plus als Netzwerk einer größeren Datenbasis bedarf, zeigt das Ergebnis doch auf jeden Fall, dass schon kleine Einflüsse einen deutlichen Unterschied erzeugen. Das wird sich mit dem weiteren Bestand von Google Plus mit Sicherheit noch verstärken und hier wird es dann sehr spannend abzuwarten, inwieweit Google die nun selbst gesammelten Daten nutzt um die Suchmaschinenergebnisse – auch vielleicht zum Nachteil von Facebook und deren Sichtbarkeit bei Google – nachhaltig zu verändern.

Anmerkung: Der grau unterlegte Button im zweiten Screenshot links bei „Google News“ ist übrigens der zufälligen Mausposition geschuldet. Wir haben natürlich die kompletten Suchmaschinenergebnisse „Alles“ (siehe links im Screenshot) untersucht.