Welcher Typ Foto wird auf Facebook eigentlich am meisten hochgeladen, ist also am stärksten verbreitet und somit zwangsläufig auch am populärsten? Eine spannende Frage, wenn man bedenkt, dass pro Tag mehrere hundert Millionen Fotos auf Facebook veröffentlicht werden, 350 Millionen, um genau zu sein. Das geht aus einer Infografik hervor, die mir aufgefallen ist und die einige Überraschungen bereithält, denn: Vor allem das scheinbar extrem gehypte Thema „Cat-Content“ erhält einen deutlichen Dämpfer. Laut Infografik sind längst nicht so viele Katzen-Bilder auf Facebook zu finden, wie man denkt. Was aber sind die beliebtesten Motive und Foto-Typen, die auf Facebook zu finden sind?

Die 5 beliebtesten Foto-Typen auf Facebook

Quelle

Bilder von Menschen funktionieren

Kaum zu glauben, aber wahr: Auf Facebook-Fotos lassen sich vornehmlich Menschen bestaunen, die sich selbst oder andere ablichten. Allerdings – und auch das ist beachtlich, bedenkt man aktuelle Trends – sind Selbstporträts, zu Neudeutsch „Selfies“, nicht in der Überzahl, doch dazu später mehr.

36 Prozent aller Fotos auf Facebook zeigen also Menschen. Mit 28 Prozent folgen auf dem zweiten Rang bereits so berühmt-berüchtigten Memes, wobei hier für die Auswertung auch Grafiken generell mit einbezogen wurden. 27 Prozent alles Facebook-Fotos zeigen Orte, Plätze und Landschaften.

6 Prozent befassen sich mit Aktivitäten, wie zum Beispiel Sport oder Reisen. Überraschend: Nur 3 Prozent aller Fotos, die auf Facebook hochgeladen werden, sind Dinge. Anders als zum Beispiel Pinterest ist Facebook also ganz eindeutig kein soziales Netzwerk, dass sich für die Abbildung von Gegenständen eignet.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Von wegen „Cat-Content“…

Zu den „Selfies“: Bildern von Leuten in ihren Autos sind deutlich häufiger anzutreffen. Das ergibt Sinn, denn viele Menschen sind oft per Auto unterwegs und lassen es sich auch nicht nehmen, bei dieser „Tätigkeit“ mit anderen in Verbindung zu bleiben – mal ungeachtet aller Sicherheitsaspekte.

Und auch Katzen haben auf Facebook wie schon angekündigt eigentlich keinen guten Karten – wenn man sie mit Hunden vergleicht. Auf Facebook gibt es das Fünffache an Hunde-Bildern, womit die Katzen ganz eindeutig in der Minderheit sind. Gleiches gilt übrigens für weibliche Bademode, wie zum Beispiel Bikinis: Auf Facebook gibt es doppelt so viele Fotos von Tattoos! Dieser Körperschmuck ist als deutlich populärer, auch wenn sich so manche Dame auf Facebook mit einem knappen Bikini oder einem entsprechenden Top in Szene zu setzen versucht.

Die meisten Fotos, die es auf Facebook gibt, sind übrigens draußen aufgenommen worden und Wasserfälle sind deutlich populärer als Regenbögen. Ach ja: 1,4 Prozent aller Grafiken sind Screenshots vom iPhone. Kann ich persönlich auch verstehen, weil das iPhone ja immer noch recht weit verbreitet ist. Allerdings stellt auch die Infografik die Frage, welchen Sinn genau es haben soll, bestimmte Inhalte auf Facebook zu teilen.

Bedeutung für das Facebook Marketing

Auch wenn diese Infografik größtenteils mit sogenannten „Fun-Facts“ angereichert ist, wird doch eine Sache ganz deutlich: Wer auf Facebook im News Feed bestehender und potenzieller Fans für Aufmerksamkeit sorgen will, sollte bei seinen fotografischen Motiven auf Menschen setzen.

Das gilt auch für die populären Memes, bei denen im Prinzip auch oft einfach nur Personen abgebildet sind – zusätzlich wird das Bild aber dann durch einen meist (mehr oder weniger) lustigen Text ergänzt. In jedem Fall, und das bleibt nach wie vor die wichtigste Erkenntnis, auch unabhängig von dieser Infografik, muss das Motiv thematisch immer zum Inhalt passen.

Wer es schafft, permanent hochwertige und anspruchsvolle Fotos zu nutzen, wird das Wachstum seiner Community ganz sicher beschleunigen.