Mit zunehmender Verbreitung von Google Plus wächst scheinbar auch das Bedürfnis, die deutsche Nutzerschaft nach Reichweite zu katalogisieren. Mit den deutschen Google Plus Charts ist das jetzt passiert, die Website gpluscharts.de listet die 200 reichweitenstärksten User optisch ansprechend auf.

Grundlage dieser Google Plus Charts sind die öffentlich zugänglichen Daten, die direkt via Google Plus ausgelesen werden können. „Für das Ranking qualifizieren sich Google Plus User, die (hauptsächlich) in deutscher Sprache aktiv sind“, heißt es laut Anbieter.

User, die noch nicht in den Google Plus Charts vertreten sind, sich aber reichweitentechnisch dennoch für einen Platz unter den ersten 200 qualifizieren, können via Formular beim Anbieter gemeldet werden.