Nachdem letzte Woche die 16-Jährige Thessa für ordentlich Wirbel mit ihrer Geburtstagsparty gesorgt hat, will ein 17-Jähriger aus dem schleswig-holsteinischen Pinneberg nun auch eine ähnlich große Party veranstalten. Via Facebook hat er 20.000 Gäste zu seinem 18. Geburtstag nach Ahrensburg bei Hamburg eingeladen.

Zu der Geburtstagsparty von Thessa, die ungewollt an die Öffentlichkeit geraten war, kamen am letzten Samstag von den angekündigten 16.000 Facebook Nutzern Gott sei Dank nur rund 1.500. Aus der Geburtstagsparty wurde ein Straßenfest und genau das will der 17-Jährige aus Pinneberg auch. Und er ist nicht der einzige. Immer öfter posten Jugendliche öffentliche Einladungen um möglichst bekannt zu werden.

Facebook versucht diesem Treiben einen Riegel vorzuschieben. Die Veranstaltung des 17-Jährigen wurde bereits von Facebook gelöscht. Dies war auch schon bei Thessas Geburtstag der Fall, als einige User Thessas gelöschte Veranstaltung kopiert und erneut eingestellt haben. Facebook versucht eindeutig solche Massenveranstaltungen zu verhindern, da diese auch dem Ruf von Facebook schaden. Richtig so!