Interaktionen bei Facebook sind wichtig, weil man es nur auf diesem Weg schafft, andere auf sich oder seinen Brand aufmerksam zu machen. Gelingt es, dass möglichst viele Nutzerinnen und Nutzer auf Facebook mit der eigenen Page oder dem eigenen Profil interagieren, dann hat man strategische Vorteil in Sachen Sichtbarkeit. Der EdgeRank steuert die Auslieferung: hat man Fans, die viel mit der eigenen Seite interagieren, dann ist die Wahrscheinlichkeit, das man bei diesen Fans im Newsfeed künftig noch prominenter und länger angezeigt wird, deutlich höher. Und dadurch werden dann auch Freunde von Fans und Freundesfreunde auf die eigenen Inhalte aufmerksam. Spätestens hier greift das Prinzip der organischen Fangewinnung. Doch welche Möglichkeiten gibt es, um die Interaktionsrate nach oben zu schrauben und welche soziale Interaktion ist überhaupt am wertvollsten?

„Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt“

Da hatte Albert Schweitzer nicht ganz recht, denn auch die Reichweite bei Facebook verdoppelt sich, wenn man einen Inhalt teilt. Mehr noch: je nachdem, wie viele Nutzerinnen und Nutzer man erreicht, desto größer wird auch die Reichweite.

Damit man jedoch an den Punkt kommt, wo die Reichweite schlagartig zunimmt, bedarf es gewisser Heransgehensweisen. 14 Möglichkeiten, mehr Facebook Shares zu bekommen, habe ich auf einer sehr interessanten Infografik entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten will.

14 Möglichkeiten, mehr Facebook Shares zu bekommen

Quelle

Besonders interessant ist die Kombination der einzelnen Punkte. Für eine gelungene Kampagne auf Facebook ist es nicht sinnvoll, sich immer nur auf einen Aspekt zu verlassen. Die Bündelung von Maßnahmen allerdings kann den Durchbruch bringen und deutlich mehr Facebook Shares erzeugen.